Modernisierung und Internationalisierung

1987 übernimmt Ferdinand Bernhofer V die Gesenkschmiede als Geschäftsinhaber. Unter seiner Ägide werden die Absatzmärkte internationalisiert, neue Technologien etabliert und es wird die Wertschöpfungskette erweitert.

Die Errichtung einer Pressenhalle und die Aufstellung der ersten Pressengruppe 1990/91 markieren den richtungsweisenden Schritt hin zu moderner Schmiedetechnologie.

Zwischen 1992 und 1995 setzt Bernhofer maßgebliche Investitionsschwerpunkte bei der Wärmebehandlung im Schmiedebereich sowie in der Konstruktion, im Werkzeugbau und bei den Nachbearbeitungsverfahren.

X
Skip to content